BassChamber GmbH

No.1 in Bass Music

History of NY Electro Rap Sound ... 

the Birth of Electro Bass Rap ... NY, Detroit, Miami, etc.

Kraftwerk - die vielleicht einflussreichste Band der Musikgeschichte

I love Afro Rican - aber Sie sind nicht der Erfinder des Miami Bass ... lol

1982 NY


In New York ensteht der Elektro Funk, eine neue Art von Hip HOP Musik.
Produzent Arthur Baker, Keyboarder John Robie, Soul Sonic Force: Mr. Biggs, Globe, Pow Wow & Africa Bambaata lassen den ersten NY Elektro Song entstehen. Die Entstehung ist unverkennbar. Zu diesem Zeitpunkt wird diese Art von Hip Hop Musik noch elektrischer Funk genannt. Der Nachfolgesong heißt "Looking for the perfect Beat" von der selben Gruppe von Leuten.


Im selben Jahr entanden weitere Eletro Funk Songs von anderen Gruppen. Planet Patrol mit "Play at your own risk" & "Cheap Trills" . Producer waren wieder Athur Baker und John Robie. Die Jonzun Crew, Produzent Michael Jonzun & Maurice Starr produzierten "Pack Jam". Man Parrisch & Raul A. Rodriguez & John Robie produzierten "Hip Hop be boy und "Heatstroke".
Mit der Gruppe Quadrant Six "Body Mechanic" wurde ein Elektro Muß geschaffen.


Die bekannten Macher John Robie & Jellybean haben ihre Hände im Spiel.
Reggie Griffin produziert unter selben Namen mit "Mirda Rock" ein weiteres
Flichtprogramm im Jahr 82.

  


1983 NY


Weiterentwicklung des Elektro Raps
Der bereits bekannte Bambaataa produziert unter dem Namen Time Zone den Song Wildstyle.
Neue Elektro Funk Gruppen entstehen wie z.B. Two Sisters mit "B. Boys beware", Produzenten sind A. Rodriguez & Man Parrish. Der Rap ist von Globe. Globe und Whiz Kid produzierten einen weiteren Song - "Play that beat Mr. DJ".


Newcleus mit "Jam on Revenge" wurde von Joe Webb & Frank Fair produziert.
Mit den Produzenten Ron Royal & Darryl Cash entsteht die Gruppe Royal Cash,
eine Gruppe die mit dem Song "Royalcash" bekannt wird.
Mit den Songs von Twilight 22 von Gordon Bahary werden zwei der wichtigsten
Elektro Knüller geschaffen , "Siberian Nights" & "Electric Kingdom".


Die weiterhin produzierten Songs sind jedoch nach meinem Geschmack nicht sehr überzeugend .
Warp 9 von Richard Scher & Lotti Golden produzierten guten Elektro Funk mit "Nunk" & "Light Years Away".
Kurtis Blow produzierte neben seinen Eigenen Elektro Rap Songs, wie z.B."Nervous", auch die Gruppe Fearless 4 mit dem Song "F-4000". Danach produzierten diese mit Pumpkin zusammen den Song "Just Rock", auch dieser war nicht zu verachten.

Jerry Calliste und Aldo Marin produzieren untern dem Namen Hashim "The Soul - All Naafiysh" , den Elektro Song, der als Sample und Scratch für fast jeden guten Elektro/Bass Song benutzt wurde. Joy Robinson produziert mit West Street Mobs den einzigen Elektro Song dieser Gruppe - "Breakdance Elektric Boogie". Wobei man fährerweise sagen muss, daß die Gruppe ansonsten sehr guten Funk produzierte.

Viele andere folgten den Beispielen dieser Gruppen.
Später entstand aus der Bezeichnung "Elektrischer Funk" à Elektro Rap bzw. Elektro Pop, wenn keine Rap Parts vorhanden waren.
Werbung ausblenden

  

1985 NY


Man Parrish mit " Hey there ,Home Boys" überzeugt bereits nicht mehr. Nur der am Anfang bestehende Vocoder Rap ist interessant.
Im selben Jahr entsteht "Go Got Get Down" von Rama der jedoch auch enttäuscht, sowie kein Elektro mehr ist.


Einige der wenigen wichtigen Songs dieses Jahres sind "The Facts of Life" von Tim Greene & Rodriguez - DJ Jazzy Jay mit "This Def Jam" von Bam & Rick Rubin. Newcleus mit "I wanna Be A B-Boy" ist keine Flicht.