BassChamber GmbH

No.1 in Bass Music

CNF

CNF besteht unter diesem Namen - welcher ursprünglich für "Cool Not Fool" (von Sha aus "The Message" von Grandmaster Flash & the Furious Five exzerpiert) und für den altherkömmlichen Hip Hop Gedanken in allen seinen Elementen stand und das Bild der Crew prägte - seit Dezember 1989 und wurde in Berlin-Spandau als Gruppe von Freunden, die zudem auch der Hip Hop verband, von Dason, Dregon* (beide Writer, vormals seit '87 GR - "Greece Boys"), Sha (seit '83 Electric Boogie, Writing), Beo ('89 bester Graffiti-Künstler Spandaus) und Zon (Schutz vor damaligen die Gruppe bedrohenden Gangs, die sich als HipHop ansahen) gegründet. Heute kennt die Abkürzung noch weitere Aufschlüsselungen (Crazy New Feeling, Cleine NachtFalter, Clowns Never Forget, CorNFlakes, Calte Nasse Füße, Catz Not Frox etc.) Die Gründungsmitglieder vertraten die Einstellung, Freude an HipHop, ohne diesen zu kommerzialisieren und ohne Zwang zu leben mit der Freundschaft im Vordergrund, was von vielen nicht oder missverstanden wurde und so u. a. die Writer Gas & Ruin 1990 nur kurzfristig dazugehören lassen sollte; einzig Label blieb dabei. Etwa zeitgleich wurde die Spandauer Crew Allianz „20 Kings“ aufgelöst, was viele Gruppenkämpfe nach sich zog. Dason verliess 1997 Deutschland, gründete im selben Jahr die CNF in Griechenland (deren Breakdance Gruppe sich 2001 mit dem ersten Platz in Athen für das Internationale Battle Of the Year in Deutschland qualifizierte) und eröffnete einen Hip Hop Store in Thessaloniki; von dort aus organisierte er auch immer wieder Veranstaltungen, bei denen auch u. a. Teile der Berliner Fraktion (z. B. S-Rok & DJ Rob D oder Bass-DJ-Dregon) aktiv beteiligt waren.Im selben Jahr stießen u. a. Basz T und DJ Rob D (beide SXB/Muckemob) zu CNF, welche man auf Jams und Open Mics kennengelernt hatte. 

Im Zuge der zeitlich danach folgenden Mitglieder-"Explosion" der Crew (u. a. durch Kooperationen mit Crews wie DH. Auch mit TBP, JD, HC, 3D, JFF oder GMS hatte es Zusammenarbeit gegeben; zwischen 1993 und 98 gehörten uva. z. B. Writer wie Lyrik, Sork, Enorm, Dsyer, Demk, Srek, Boris, Nobel, Harem und Kush bzw. Breaker wie TSM-Gründer Mono, Karo, Gnom, Schoka oder Sin u. a. CNF an) kam auch Argon zu CNF, der vor allem 1998 und '99 einige CNF-Parties und -auftritte organisierte.
Nach dem Niedergang der Berliner HipHop-Szene (im Sinne der aus allen Elementen gemeinsam im Verbund bestehenden Szene) nach der Milleniumswende entwickelte sich auch CNF zu einer eher lockeren Gruppe der verschiedenen Bereiche; die Mitglieder haben sich seit dem Onlinegang der Basschamber.net Seite von Bass-DJ-Dregon und DJ-Disney in ihrem jeweiligen Metier über die Jahre hinweg spezialisiert. 
Seitdem ist die Crew CNF ihrem Grundgedanken weiterhin folgend trotzdem immer mehr gewachsen..

1991 war für die Crew das schwerste Jahr. Beo und Dregon* verliessen die Crew. Sha und Zon hatten genug mit ihrem Leben zu tun. Am Ende des Jahres war nur noch Dason - damals wie heute das Herz der Gruppe - aktiv; ohne ihn würden CNF nicht mehr existieren. Zu diesem Zeitpunkt übernahm der Schüler von Dregon* dessen Position und den NamenDregon (heute auch bekannt unter Dj-Dre oder Bass DJ-Dregon). Anfangs war er Writer, später der DJ der Gruppe. Neben einigen kurz- und wenigen langzeitigen Mitgliedern wie u.a. Rain, Rias, Kerner von SPB oder Story gelangten über Dregon die meisten Kumpanen seiner alten, sich auflösenden Crew NSU (Nasty Sprayer United) nach und nach zu CNF, so u. a. Crise, Dj-Disney und als erste MCs S-Rok und Lucky. Weiterhin kam z. B. der heute als Micha von den Flying Steps bekannte Breaker BabOne zeitweilig zur Gruppe